Archiv 2019
 

  Freitag, 16. August 2019, ab 16:00 Uhr zum beliebten DOM-Klönschnack im Gasthaus “Zur Bratpfanne”

(U 3 St. Pauli -Ausgang DOM/Heiligengeistfeld/Riesenrad , dann ca. 150 m rechts vom Riesenrad auf der linken Seite (siehe Foto) Der Wirt weiß Bescheid.

10 Ortsgesprächler haben sich bei leichter Bewölkung getroffen und sich gut unterhalten. Zum Ende bei strahlendem Sonnenschein haben einige von uns einen Dom-Rundgang gemacht.

Hier gibt´s Imbiss- Klassiker von Kartoffelpuffern über Westfälische Sauerkrautpfanne bis hin zur Champignonpfanne und Getränke auf “eigene Rechnung”
 

 Sonntag, 16. Juni 2019, 07:30 - 21:00 Uhr Matjes Törn nach Glückstadt mit der "MS Solar"
Treffpunkt: St. Pauli Landungsbrücken Brücke 5 - 10 Ponton am Fahrgastschiff MS Solar

 

24 Club Ortsgespräch Teilnehmer genossen mit anderen Passagieren bei bester warmer Sonne, frischem Kaffee und belegten Brötchen und später Kuchen (ab16h) den schönen Tagesausflug entlang dem grünen Elbufer mit seinen Villen und prachtvollen Ufern und der chemischen Industrie bei Stade /Bützfleth; schipperten zumeist mit kühlen Getränken auf dem Sonnendeck der „Solar“ auf der Elbe nach Glückstadt und zurück. Vom Hafen spazierten wir gegen 12:30h sogleich zum mit Musikern belebten Marktplatz, vorbei  an den gepflegten alten Häusern im dänischen Stil. Glückstadt wurde 1617 von Christian IV.(König von Dänemark und Norwegen und Herzog von Schleswig-Holstein) gegründet, um dem wachsenden Hamburg einen Gegenpol zu bieten.

Natürlich wurde Matjes gegessen, aber auch anderes, im reservierten Restaurant - Café - Hotel StilBruch www.stilbruch-glueckstadt.de und gelobt.

Es wurde viel ausführlich geklönt sowohl im Restaurant als auch auf dem Schiff, lernte sich näher kennen. Auch dabei Helga Stöver (Bezirksabgeordnete in Harburg), Ting-yun Huang (Sekretärin in der Taipeh Vertretung in Hamburg) mit ihrer Freundin aus Taiwan, und mal wieder unser Clubmitglied aus New York, Frederick H.W. Hansen (Recording Secretary/Protokollsekretär im Committee der German-American Steuben Parade of New York www.germanparadenyc.org. Am 21.09.2019 wird Fred die 62. Steuben Parade im Livestream moderieren.

Bei der Rückkehr in den Hamburger Hafen begegneten wir in der Abendsonne großen Containerschiffen und den auslaufenden Kreuzfahrern „Deutschland“ (ex Traumschiff) und der in Hamburg sehr beliebten doppelt so langen „Queen Mary 2“ (für diese wehten -wieder schon traditionell- die weißen Bettlaken aus dem 5 Sterne Boutique Hotel Louis C. Jacob herüber).

Um 20:44 h machte die „Solar“ wieder an den Landungsbrücken fest, und dieser schöne Ausflug war zu Ende.

- - -

Zur Geschichte:

Glückstadts Bürgermeister Manfred Bruhn entwickelte gemeinsam mit Fischmeister Helmut Sievers die Idee, das „Silber des Meeres“ touristisch zu vermarkten. 1968 wurden die ersten Glückstädter Matjeswochen gefeiert. Seitdem warten an jedem dritten Donnerstag im Juni Tausende Besucher und Journalisten gespannt darauf, dass der Bürgermeister zur Kostprobe in
den neuen Matjes beißt. Mit diesem „Matjesanbiss“ wird dann die neue Matjessaison feierlich eröffnet.
Anschließend wird vier Tage lang in der ganzen Innenstadt gefeiert mit Flohmarkt und Kindermeile, Kunsthandwerk, maritimer Kunst und Kultur, Open-Ship und Matjes in seiner ganzen Vielfalt. Zahlreiche Live-Bands sorgen für Stimmung

Bilder siehe hier!
 

Mittwoch, 10. April 2019, 18:00 Uhr Frühlingsfest mit Information über die Republik China (Taiwan)
 
Ort: Taipeh Vertretung, Mittelweg 144 . 1.OG, 20148 Hamburg
(Bushaltestelle 109  Böttgerstraße, Fußweg 3 Min.; U 1 Hallerstraße,  Fußweg 11 Min.


Der Generaldirektor der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Hamburg, Mei-shun Lo lud zu unserer Freude die Mitglieder von Club Ortsgespräch ein zu einem kurzen Referat von Generaldirektor Lo zu aktuellen Themen Taiwans.


Daran anschließend folgte ein kleines Konzert von Frau Yi-Yi  Lo mit Instrumental- und Gesangsbeiträgen, das mit einem kleinen Imbiss abgerundet wurde.

Hinweis: Hamburger Hafenbesucher können seit vielen Jahren fast täglich die großen Containerschiffe der taiwanesischen Reedereien EVERGREEN und YANG MING LINE sehen, die einen maßgeblichen Anteil zum Stückgutumschlag beitragen.

Unter kalter Frühlingssonne kamen 44 Interessierte (darunter einige ehemalige Taiwan-Reisende) in die Taipeh Vertretung und wurden dort fröhlich von unseren Clubmitgliedern Ehepaar Lo und ihren Mitarbeitern empfangen. Generaldirektor Lo begrüßte uns offiziell im besten „Deutsch“  im mit den Flaggen der Republik China (Taiwan) und der Bundesrepublik Deutschland geschmückten Sitzungssaal mit den Worten:

„ Sehr verehrter Herrr Rodenburg und liebe Mitglieder des Club Ortsgesprächs. Ich freue mich sehr, mit Ihnen allen das Frühlingsfest bei uns zu feiern. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich herzlich für Ihre Unterstützung für Taiwan bedanken. Ich werde mein Bestes geben, den bestehenden Austausch zwischen ihrem Club und unserer Vertretung zu fördern. Ich fange gleich an mit meinem Referat über die aktuellen Beziehungen zwischen Taiwan und China.“         (Anmerkung: Vor über  15 Jahren begann die Verbindung zur Taipeh Vertretung durch unser Clubmitglied  Dorothee Popp und später mit einem Vortrag  am 31.05.2005 der damaligen Generaldirektorin Frau Agnes Hwa-yue Chen; sie wurde auch Clubmitglied.)

Nach der kurzen anschließenden Diskussion zu der brisanten Situation Taiwans leitete Herr Lo locker zu seiner Frau Yi-Yi  Cheng - Lo über, die uns mit einem etwa 40-Min. Konzert mit Gitarre begeisterte. Mit erfrischenden Worten erhaschte sie unsere Aufmerksamkeit für sowohl plattdüütsche als auch taiwanesische Lieder zum Mitsingen und Füße wippen. „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ sangen natürlich alle 44 mit! Daraufhin sang auch Herr Mei-shun Lo  mit seiner Frau ein schönes Gitarren-Duett!

Dann, 19.30h erfreuten sich die Ortsgesprächler am mehrfarbig zusammengestellten Sushi-Imbiss mit Wein und Softs, und am von Herrn Lo angebotenen Reisschnaps. Man klönte kräftig dabei, nicht ohne dem demokratisch regierten TAIWAN eine gute Zukunft zu wünschen!!! Clubsprecher Gerd Rodenburg durfte dies nur schriftlich auf Zetteln machen nach einer Stimmbandoperation am 05. April. So sprach Teammitglied Ralf Rodenburg unseren Dank zu dem gelungenen Frühlingsfest aus.

Spontan entschieden sich zum Abschluss Yi-Yi Cheng und der singende CDU-Bezirksabgeordnete Ekkehart Wersich zur Gitarre zu greifen und gemeinsam einige Lieder zu singen. Danke dafür!

Bilder siehe hier

 

  Donnerstag, 14.03.2019, 17:00 Uhr MARKK 
Museum am Rothenbaum, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg, Tel:  040 / 42 88 79 - 0
Öffnungszeiten: Di bis So 10–18 Uhr, Do bis 21 Uhr

Begrüßung von 20 Ortsgespächlern durch Herrn Johannes Biesing und Weitergabe an die Direktorin,
Frau Prof. Barbara Plankensteiner, die sich bekannt macht und über das
Museum spricht.(max. 30 Min.).
Dann ca. 45 Min. Führung durch die Ausstellungen "Zwischenraum" und

"Erste Dinge - Rückblick für Ausblick” durch Fr. Dr. Knödel


Danach schauten sich einige das Museum individuell an.

 

 
Freitag, 15. Februar 2019 um 19:00 Uhr traditionelles Grünkohlessen 
im BLOCKBRÄU, Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3 www.block-braeu.de im Clubraum im 2.Stock, erreichbar auch mit Fahrstuhl.

Serviert wurde den 48 Ortsgesprächlern aus der Brauhauspfanne  Grünkohl mit saftigem Kassler, Kochwurst, dazu Bratkartoffeln, und als  Dessert „Rote Grütze“. Nach dem Hauptgang gab´s dann natürlich wieder einen „Lütten“ namens Helbing .

       

Es wurde fleißig geklönt. Sowohl die langjährigen als auch die extra begrüßten 9(!) neuen Mitglieder aus 2018/2019 fühlten sich wohl und lobten das sehr gut schmeckende Grünkohlessen und die „Rote Grütze“ beim Brauhaus-Bier. Dabei genossen wir durch die großen Fenster rundum einen Ausblick auf den Hafen.  

Ulrich Glantz, deutscher Schiffsagent des russischen Segelschulschiffes „MIR“ gab den Plan /Mitfahrgelegenheiten für den Besuch des Schiffes zum 830. Hamburger Hafengeburtstag ( 10.- 12. Mai 2019)  bekannt. Preise p.P. für Einlaufparade 10.05. und Auslaufparade 12.05. jeweils 89,00 €. für Erwachsene, für Kinder bis 17 Jahre 69,00 €. Anfragen bitte unter Telefon 0173-6017840 und 04107-4889 mit Bezug auf Club Ortsgespräch.

Kurz nach 22:00 Uhr verließen wir das gastliche Brauhaus in der dieses Jahr nicht so kalten klaren Nacht.
 

Sonntag, 20. Januar 2019 11:00 Uhr Neujahrsbrunch im Gasthaus Heimathafen
Baumwall 5-7, 20459 Hamburg, vis á vis Ausgang U3 Bahnhof www.gasthaus-heimathafen.de   
                     

Das neue Jahr beginnen wir mit einem Brunch im Gasthaus Heimathafen.

Nach dem Sektempfang erwartet uns ein abwechslungsreiches Brunchbuffet
mit kalten und warmen Speisen
Dazu Wasser – still und mit Sprudel- , Orangensaft, Filterkaffee und Tee.

35 Teilnehmer kamen bei Sonnenschein und Minusgraden zu den einladent eingedeckten Tischen im gemütlichen Gasthaus. Anne Zülsdorf und Uwe Löcknitz eröffneten mit einem Glas Sekt und guten Worten  das reichhaltige Buffet. Clubsprecher Gerd Rodenburg kommunizierte mit kleinen Mitteilungen auf Zetteln, um nach einer Stimmbandentzündung hoffentlich bald wieder richtig sprechen zu können. Ralf Rodenburg sammelte ausgefüllte neue Formulare der Beitrittserklärung gem. EU-DSGVO ein.
Die von Honorargeneralkonsul Prof. Dr .Gerd-Winand Imeyer gesandte Einladung zu einem Busausflug  am 09. Februar nach Rostock zur Ausstellung „Das älteste Gold der Welt – Schatz aus Varna ging per Umlauf herum.

Natürlich wurde auch wieder fleißig geklönt, griffen zwischendurch mal wieder zum Buffet(s.unten).Manche wechselten die Tische und hatten sich dabei viel zu erzählen. Gegen 15 Uhr ging´s dann wieder hinaus in den sonnigen , aber kalten Wintertag.

   
 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld